x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Jetzt erfolgreich Schufafreie Kredite beantragen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
zu Krediten ohne SCHUFA!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Freitag, 04.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

Effektiver Jahreszins

Der effektive Jahreszins muss bei jedem Kreditvertrag zu dem Nominalzins angegeben werden, das ist gesetzlich geregelt. In der Regel fällt dieser effektive Jahreszins etwas höher aus als der Nominalzins. Zu diesem Unterschied kommt es folgendermaßen:

Weil fast alle Kreditinstitute ihre Kredite nicht jährlich, sondern monatlich, quartalsmäßig oder halbjährlich verzinsen, reduziert sich der Anteil der Tilgung um den jeweiligen Zinsbetrag innerhalb des entsprechenden Zeitraumes. Ende des Jahres ist also eigentlich weniger Geld in die Tilgung geflossen als eigentlich angenommen. Somit wurde effektiv ein höherer Zinsbetrag bezahlt, das nennt man den effektiven Jahreszins oder auch Effektivzins. Im Grunde handelt es sich hier um einen Zinssatz, die Bezeichnung "-zins" hat sich aber eingebürgert. Angegeben wird der Effektivzins also in Prozent.

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________

__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Der effektive Jahreszins ist dazu da, den tatsächlichen Finanzaufwand des Kunden darzustellen bzw. zu konkretisieren. Denn der Kunde muss diesen schließlich erbringen und hat je nach Planung auch alles schon durchgerechnet. So kann viel besser abgeschätzt werden, wann, wie und ob sich ein Kredit abzahlen lässt. Angst haben sollte man dennoch nicht, auch wenn mit dem Nominalzins gerechnet wird, sollte einen der effektive Jahreszins nicht in den Ruin treiben, wer so knapp kalkuliert hat ist sich dem Risiko vom versteckten Kostenmehraufwand dann wohl hoffentlich bewusst. Selbstverständlich spielen bei einem Kredit auch noch viele andere Kostenfaktoren mit ein, beispielsweise Gebühren aller Art. Diese sind nicht mit im Effektivzins inbegriffen und können die tatsächlichen Kosten also immer noch steigen lassen.

 

 

Abschließend sei gesagt, dass es sicherlich sinnvoll ist, den effektiven Jahreszins nach gesetzlicher Regelung immer angeben zu müssen, allerdings ist das bei weitem kein Schritt hin zur Überbrückung einer Kostenfalle. Diese kann auch woanders lauern, meist im Kleingedruckten. Ein Kreditvertrag sollte deshalb immer genauestens durchgelesen werden, bei Bedarf sollte man sich beraten lassen. Wenigstens hinsichtlich dem Begriff "Effektiver Jahreszins" sollten nun aber alle Ungewissheiten beseitigt worden sein

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)